Abstiegskampf ade? / 6:2 Erfolg gegen Ottenhöfen-Seebach

Comeback nach Maß: Armin Schleser

Von Sascha Schmidt
Der Dritte Rochade-Achter gewann überraschend deutlich gegen Ottenhöfen und hat einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt in der mittelbadischen Bezirksklasse geschafft. Jakiv Probka brachte die Knöpflestädter mit 1:0 in Führung. Sein Gegner stellte eine Leichtfigur ein und musste alsbald die Waffen strecken. Am Spitzenbrett setzte Jürgen Biskup seinen Kontrahenten Andreas Manz am Königsflügel schwer unter Druck und konnte die Qualität gewinnen. Dieser Qualitätsgewinn reichte für den Sieg und Manz musste sich geschlagen geben. Das 3:0 ließ nicht lange auf sich warten. Daniel Held stand anfangs der Partie gegen Heidrun Glaser unter Druck. Der Ottenhöfer Neuzugang griff forsch an und Daniel musste sich umsichtig und konzentriert verteidigen und die Attacken auf seinen König abwehren. Im Laufe des Spiels stand er jedoch immer sicherer und konnte einen Springer erobern und somit die Wende in seinem Spiel einleiten. Das Materialplus genügte um zu gewinnen. Der Nachwuchs der Kuppenheimer hat in dieser Saison bereits über 200 DWZ-Punkte hinzugewonnen. Mit dem Sieg von Mestan Kyamuran über Klaus Harsch an Brett 2 konnten die Schwarzwälder auf 1:3 verkürzen.
Gerhard Gorges an Brett 4 hatte im Verlauf seiner Partie ein paar Bauern eingebüßt und musste Manfred Decker am Ende zum Sieg gratulieren. Die Vorentscheidung fiel, als Rolf Hoppenworth an Brett 2 seine Partie gegen Eduard Braun gewann. Ein Punkt war somit im Kampf um den Klassenerhalt gesichert. Würde es für Ottenhöfen noch zum Unentschieden reichen? Für Armin Schleser war dies sein erster Einsatz in dieser Saison. An Ottenhöfen erinnert er sich gerne. Dort hatte er in der letzten Saison seinen ersten Sieg eingefahren. Sein Gegner Robert Dörflinger patzte und büßte eine Leichtfigur ein, verteidigte sich aber bis ins Endspiel sehr zäh. Mit König, Springer und einem Bauer gegen König und Bauer dauert e es seine Zeit, bis Armin seinen Freibauer in einen Dame verwandeln konnte und somit den verdienten Mannschaftssieg sicherstellte. Die einzigen die jetzt noch munter spielten, waren Mannschaftskapitän Schmidt und Horst Lepold. Schmidt konnte in der Eröffnungsphase einen Bauer gewinnen und war im Endspiel leicht im Vorteil. Erst nach ca. 5 Stunden zeichnete sich der Sieg von Schmidt ab, als er 2 weitere Bauern eroberte. Gegen die vorstoßende Bauerübermacht hatte Horst Lepold nichts mehr entgegenzusetzen und musste die Segel streichen. 8 Mannschaftspunkte könnten für den Klassenerhalt reichen. Das Restprogramm ist nicht leicht. Mit Sasbach und Rössl Muggensturm stehen noch zwei schwere Spiele an.

    SC Ottenhöfen-Sb. 1502     SGR Kuppenheim 3 1481 2 6 4.99
1 1 Manz,Andreas 1840   23 Biskup,Jürgen 1694 0 1 0.70
2 2 Mestan,Kyamuran 1714   24 Harsch,Klaus 1665 1 0 0.57
3 3 Braun,Eduard 1752   27 Hoppenworth,Rolf 1666 0 1 0.62
4 4 Decker,Manfred 1548   28 Gorges,Gerhard 1565 1 0 0.47
5 5 Lepold,Horst 1559   30 Schmidt,Sascha 1509 0 1 0.57
6 6 Husmann,Horst 1384   32 Probka,Jakiv 1473 0 1 0.38
7 7 Dörflinger,Robert 1288   33 Schleser,Armin   0 1 1.00
8 10 Glaser,Heidrun 932   51 Held,Daniel 796 0 1 0.68