Knapper 4,5:3,5 Sieg gegen Ottenhöfen-Seebach / Höhenflug von Kuppenheim 3 hält an

Spitze an Brett 8: Daniel Held

Von Sascha Schmidt
Nach dem hart erkämpften Sieg gegen Ottenhöfen-Seebach steht der Dritte Rochade-Achter mit 7:1 Punkte überraschend auf Platz 1 der mittelbadischen Bezirksklasse. Dank der Schützenhilfe von OSG-Baden-Baden VII, die mit 5:3 den Tabellenführer aus Vimbuch vom Thron stürzte, übernimmt die noch ungeschlagene 2. Reserve der Rochade-Kuppenheim die Tabellenführung und muss sich wohl endgültig um den Abstieg keine Sorgen mehr machen. In Bestbesetzung konnten die Kuppenheimer gegen die stets hoch motivierten Schwarzwälder aus dem Luftkurort Ottenhöfen antreten. In den letzten Jahren hatte die Mannschaft um Teamkapitän Horst Lepold gegen die Knöpflestädter stets das Nachsehen, auch wenn die Kämpfe immer sehr knapp ausgingen. So auch in der diesjährigen Begegnung. Jakiv Probka brachte an Brett 7 die Kuppenheimer mit 1:0 in Führung. Probka schob seinen schwarzen Freibauer unaufhaltsam auf die 8. Reihe seines Kontrahenten Rolf Meyer und verwandelten diesen in eine Dame, worauf sein Gegner sofort aufgab. Kurz danach vermeldete Daniel Held seinen verdienten Sieg gegen Hans-Martin Günther.Mit dem Königsgambit überraschte er seinen Gegner, der an diesem Abend völlig konfus wirkte, als er nach fünf Zügen einen Turm und einige Züge später eine Leichtfigur einstellte. Zwar stemmte sich Günther noch eine Weile gegen seine Niederlage, stand aber durch den erheblichen Materialverlust hoffnungslos verloren. Ein Lob an den Nachwuchsspieler Held, der bisher alle seine 3 Partien in der Bezirksklasse gewann und seine DWZ-Zahl um bisher 219 Punkte erhöhen konnte! Am Spitzenbrett einigten sich Reinald Kloska und Andres Manz in ausgeglichener Stellung auf ein Remis. Ottenhöfen-Seebach verkürzte den Rückstand auf 1,5:2,5, als Jürgen Biskup an Brett 2 gegen Kyamuran Mestan eine gefährliche Kombination mit anschließendem Matt übersah. Der Mannschaftssieg lag in der Luft, als nach circa zwei Stunden Mannschaftskapitän Schmidt mühelos mit den weißen Steinen seinen dritten Saisonsieg einfuhr und die Führung auf 3,5:1,5 ausbaute. Doch die Gäste aus Ottenhöfen kämpften tapfer weiter und vereitelten den vorzeigten Sieg der Kuppenheimer. Horst Lepold hatte gegen Webmaster Gorges eine druckvolle Stellung aufgebaut, die nicht mehr zu verteidigen war, worauf Gerhard dem Ottenhöfer Mannschaftskapitän zum Punktgewinn gratulierte. Doch alle Hoffnungen der Schwarzwälder den Mannschaftskampf noch zu drehen, zerschlugen sich rasch. Waldmar Schlangen sicherte den Sieg der Kuppenheimer. Mit seinem druckvollen Spiel auf den gegnerischen Monarchen zwang er seinen Opponenten zur Aufgabe. Die anschließende knappe Niederlage von Konstantin Scheuermann fiel angesichts des feststehenden Mannschaftssieges nicht mehr ins Gewicht. Mit dieser starken Leistung können die Knöpflestädter mehr als zufrieden das Jahr entspannt ausklingen lassen. Im Januar wird es sich zeigen, ob der 3. Rochade-Achter in der Lage sein wird, gegen die hoch favorisierten „Vimbis“ zu bestehen.

    SGR Kuppenheim 3 1550     SC Ottenhöfen-S. 1521 4.28
1 19 Kloska,Reinald 1842   1 Manz,Andreas 1817 ½ ½ 0.54
2 23 Biskup,Jürgen 1695   2 Mestan,Kyamuran 1729 0 1 0.45
3 25 Scheuermann,Konstantin 1591   3 Braun,Eduard 1748 0 1 0.29
4 26 Schlangen,Waldemar 1630   4 Decker,Manfred 1578 1 0 0.57
5 28 Gorges,Gerhard 1552   5 Lepold,Horst 1489 0 1 0.59
6 30 Schmidt,Sascha 1525   7 Dörflinger,Robert 1326 1 0 0.76
7 32 Probka,Jakiv 1469   8 Meyer,Rolf 1194 1 0 0.83
8 43 Held,Daniel 1099   10 Günther,Hans-Martin 1288 1 0 0.25