Erst kein Pech, dann kam Glück dazu: Gerhard Gorges

Hoher Sieg im Derby gegen nominell stärkere Ooser
Von Gerhard Gorges
Nahezu in Bestbesetzung reisten die Schachfreunde Oos am 4. Spieltag der Bezirksklasse Mittelbaden die kurze Strecke ins Kuppenheimer Spiellokal, wo ebenfalls gut präparierte Rochadniks keineswegs wie im Vorjahr die Brettpunkte kampflos abzuschenken gedachten. Eine Prognose nach Spielstärke sah allerdings die Gäste leicht vorn, roundabout 3,7 zu 4,3. Bereits früh geriet Klaus Harsch an Brett 3 ins Hintertreffen und musste sich bald hernach dem rechnerischen Übergewicht des Gegenübers beugen. Wenig später und nur mäßig spektakulär einigten sich Kai Götzmann am Spitzenbrett und Konstantin Scheuermann an 4. Position mit ihren etwa gleichstarken Gegnern auf Unentschieden – zum Leidwesen des um den zählbaren Mannschaftserfolg besorgten Teamchefs. Nach und nach zeichneten sich erste Vorteile auf Seiten der Gastgeber ab, allen voran bei Jürgen Biskup an Brett 2, der gegen 23 Uhr den Ausgleich zur „Halbzeit“ erzielte. Plötzlich purzelten auch die Bretter 6 und 8 mit Rolf Hoppenworth rsp. Sascha Schmidt zugunsten der Knöpflestädter zur Führung mit zwei „Matchbällen“. Während Waldemar Schlangen an 5 seine Routine samt Mehrfigur zum vollen Punkt verwertete, mühte sich der Zeilenschreiber noch einen „unwiderstehlichen“ Angriff des in Sachen Schach weit gereisten Eugen Schmidt abzuwehren. Dies gelang auf Kosten (nur) eines Bauern und im weiteren Verlauf flachte die Stellung zur hoffnungslosen Punkteteilung bei materieller Gleichverteilung ab. Aber es kam anders: Das um 270 DWZ höher dotierte Ooser Urgestein stellte nach abgelehnter Remisofferte einzügig den verbliebenen Turm ein und reichte nach vier Stunden Spielzeit sportsmanlike die Hand zur Aufgabe zum 6-2-Endstand.

    SGR Kuppenheim 3 1626     SF Oos 1649 6 2 3.71
1 22 Götzmann,Kai 1779   1 Diebolt,Damien 1817 ½ ½ 0.45
2 23 Biskup,Jürgen 1677   2 Jung,Michael 1659 1 0 0.53
3 24 Harsch,Klaus 1663   3 Ernewein,Raphael 1781 0 1 0.34
4 25 Scheuermann,Konstantin 1597   4 Jung,Reiner 1611 ½ ½ 0.48
5 26 Schlangen,Waldemar 1583   6 Heiss,Heinz 1630 1 0 0.43
6 27 Hoppenworth,Rolf 1685   9 Jäger,Martin 1368 1 0 0.87
7 28 Gorges,Gerhard 1538   12 Schmidt,Eugen 1805 1 0 0.17
8 30 Schmidt,Sascha 1485   14 Jung,Rudolf 1524 1 0 0.44