Schnellschach-Wettbewerb für beliebten Nationalspieler zieht viele Teilnehmer an

Allein gegen die Uhr: Helmut Reefschläger

Helmut Reefschläger ist zu früh aus der Mitte der Schach-Gemeinde gerissen worden. Der eloquente Nationalspieler fand auch bei der Rochade Kuppenheim Freunde, weil er stets freundlich war, humorvoll und unterhaltsam. Die Jahre mit dem IM zählten zu den besten der Schachgemeinschaft in der Oberliga. Der letzte Verein von Reefschläger, die OSG Baden-Baden, richtet nun am 5. November, 10 Uhr, ein Schnellschach-Turnier zum Gedenken an ihn aus. Mehrere Kuppenheimer haben sich bereits angemeldet. OSG-Präsident Patrick Bittner lobt auch mehrere Sonderpreise für die Spieler der Vereine aus, bei denen Reefschläger einst spielte und die einige Teilnehmer anmeldeten. Eine nette Geste!
Aus Verbundenheit zu „Reefi“ haben sich auch bereits bis Mittwoch 67 Spieler vorangemeldet, freut sich Bittner. Die Setzliste führt bis dato Schachzentrums-Leiter und Großmeister Roland Schmaltz vor Rolf Sclindwein (beide OSG Baden-Baden) und Vadim Chernov (Ladenburg) an.