„Master of the Websites“ im badischen Schach-Universum

Die Honoratioren Reinhard Kühl und Michael Waschek – links und rechts – servieren Gorges “eiskalt” die Ehrenurkunde für 25-jährige Mitgliedschaft im Badischen Schachverband

So viele Webseiten wie Gerhard Gorges bisher betreut hat, ist schier unglaublich! Der „Master of the Web- sites“ – zumindest wenn man das badische Schach-Universum nimmt – wird heute erst 60 Jahre alt! Der beflissene Webmaster der Rochade Kuppenheim feiert zunächst natürlich mit seiner Frau und der Familie und tags darauf im Spiellokal der Schachge- meinschaft, in das der Jubilar seine Vereins- kameraden einlädt. Der starke Fernschachspieler aus Bühl machte sich vor allem einen Namen durch den Aufbau zahlreicher Internetseiten, darunter ein halbes Dutzend Vereinsseiten des hiesigen Schachbezirks, nicht vergessen die des Tischtennisclub Muggensturm. Insbesondere die Mibase ist den Mittelbadenern ein Begriff. Zudem fungiert Gorges in Mittelbaden schon seit mehr als 20 Jahren als DWZ-Referent. Außerdem verfügt er über eine Lizenz als Oberliga-Schiedsrichter und Regionaler Turnierleiter. Der damalige Weitenunger war von 2003 bis 2005 Pressereferent des Badischen Schach- verbandes. Als „Highlights meiner ,Schachkarriere’“ nennt der Multi-Funktionär die Live-Übertragungen der Partien eines Bundesligawochenendes 2006 in Landau mit Magnus Carlsen und des Bodenseecups 2007 in Steißlingen sowie diverse verbale Liveticker – zusammen mit Ferdinand Bäuerle – von Events auf badischer Ebene. Für all die Aktivitäten erhielt Gerhard Gorges bereits 2006 verdientermaßen die „Silberne Ehrennadel“ des Badischen Schachverbandes.
Ein Projekt betreibt der Jubilar seit seinem Wechsel 2012 nach Kuppenheim besonders akribisch: Die Rochade-Homepage führte er zu neuen Höhen mit mehr als 1,6 Millionen Besuchern im Jahr! Den Tagesdurchschnitt gibt Gorges mit erstaunlichen 4600 Besuchern an. Die klickten im Durchschnitt auf fast 2,5 Seiten, geht man von den mehr als 10000 Klicks pro Tag aus. Diese summierten sich zum Beispiel im Jahresverlauf 2014 auf 3,8 Millionen!
Was zieht so viele Schach-Fans auf eine „simple“ Vereins-Homepage? Gorges meint: „Inhaltlich lockt die Meko die meisten Besucher an.“ Gemeint ist die „Metz-Kolumne“ (Meko), die Schachspalte des Rochade-Pressewarts Hartmut Metz aus dem Badischen Tagblatt, die zeitversetzt auf der Homepage seines Klubs die Partien zum Nachspielen anbietet. Der unermüdliche Webmaster, der die Berichte der Kolumnisten und Mannschaftsführer stets sehr schnell auf die www.rochade-kuppenheim.de stellt und mit Fotos sowie vor allem flotten Bildzeilen versieht, verweist außerdem auf die Lern-Rubrik „DWZ-Plus“. Autor Patrick Karcher hat aus der Serie sogar mittlerweile ein Buch gefertigt, das im Beyer Verlag erschien, und plant ein zweites Werk. „Sofort nach Einstellung eines Beitrags springt der Zähler auf zwei- bis dreihundert Besucher gleichzeitig hoch. Der Tagesrekord steht bei 336 – gleichzeitig wohlgemerkt!“, verweist Gorges auf Fans, die die Rochade-Homepage offenbar immer im Visier haben.
Hervorzuheben ist zudem die Facebook-Präsenz, zu der allerdings nur wenige statistische Daten vorliegen. Nur so viel lässt sich sagen: Gorges sorgt auch hier dafür, dass alle Beiträge der Homepage automatisch auf die Seite des sozialen Netzwerks übertragen und diese gelegentlich mit zusätzlichen Inhalten versehen werden.
Rochade-Präsident Michael Waschek und sein Vorstands-Team um Vizepräsident Hussain Chaltchi setzen darauf, dass der Jubilar auch noch in 40 Jahren die Webseite so perfekt in Schuss hält! Die Überschrift zu dem Beitrag über „The Master of the Websites“ anno 2056 wurde bereits in Lichtgeschwindigkeit verfasst und steht deshalb schon fest: „Gerhard Gorges müsste eigentlich schon 200 Jahre alt sein“ …
Nachstehend zwei hübsche Partien des nunmehr zum Senior beförderten, die er in der Bezirksklasse für Kuppenheim gewann, sowie den einzigen Lichtblick beim 1:7-Debakel in der Landesliga 2014/15 gegen die OSG Baden-Baden V.

Partien online:

pgn-Download