Mittelbadische Jugend-Meisterschaften / Gutes Ergebnis für Krasniqi

Jugendtrainer Ralf Gantner verfolgt die Partien von Malte Rübenkönig (rotes Shirt) und Daniel Held (links, in Grau)

Bei den mittelbadischen Meisterschaften in Staufenberg haben die Jugendlichen der Rochade Kuppenheim überwiegend Plätze im Mittelfeld belegt. Ganz zufrieden sind die Nachwuchs-Trainer Thomas Braun und Ralf Gantner damit nicht. „Daniel Held zählte nach dem Leistungssprung der letzten Monate zu den Titelanwärtern“, konstatierte Gantner. Doch in der U14 holte das Rochade-Talent trotz zweier Auftaktsiege wie Fabio Ewald 3:2 Zähler. Einträchtig lagen die Vereinskameraden damit auf den Rängen acht und neun. Wegen eines verpassten Schlussrunden-Erfolgs über den Bühlertäler Daniel Altach entging Held eine Medaille. Ewald konnte dagegen mit seinen drei Siegen und zwei Niederlagen zufrieden sein. In Runde vier hätte er mit einem Sieg über Held auch weiter nach vorne stoßen können. Für Malte Rübenkönig lief es weniger gut – mit nur einem Punkt belegte er lediglich Rang 16. Er hatte zu zerfahren begonnen und kam nur in Runde drei zum vollen Punkt. In der U12, die 13 Partien mit verkürzter Bedenkzeit austrug, überzeugte Dren Krasniqi.
Er spielte sehr kämpferisch, behielt in sieben Duellen die Oberhand und verlor sechs. Mit einem halben Punkt mehr wäre Krasniqi sogar Sechster statt Zwölfter geworden. Doch der Schützling von Jugendleiter Braun gefiel auch so. Auch Patrick Gottwald vermied jegliches Remis: 5:8 Punkte bedeuteten letztlich im 24 Teilnehmer umfassenden Feld Rang 20 für ihn. „Am ersten Tag hätte er eigentlich drei Partien mehr gewinnen müssen, übersah aber leider Damengewinne und kurzzügige Mattkombis“, bedauert Braun. Dennoch sei es ein Ergebnis, auf das sich aufbauen lasse.

Fabio Ewald (von links) geht unter den Augen von Patrick Gottwald zuversichtlich ins nächste Duell. Der Kuppenheimer schneidet bei der U14-Bezirksmeisterschaft gut ab.

Die Jugendtrainer Thomas Braun und Ralf Gantner freuen sich über weitere Interessierte. Das Jugendtraining für Neulinge beginnt außerhalb der Ferien jeden Donnerstag um 17 Uhr im Alten Kindergarten (direkt neben der Kirche). Das Training der Fortgeschritteneren übernimmt ab 17.30 Uhr Ralf Gantner. Der Landesliga-Spieler der Rochade war auch schon mittelbadischer Meister. Inzwischen trainieren die Nachwuchs-Talente der Schachgemeinschaft oft länger als 19.30 Uhr, wenn der Spielabend der Erwachsenen beginnt. Die Rochade-Cracks nehmen sich dabei auch immer Zeit für die Jugendlichen.

jugend-mb3

Die U12-Spieler Dren Krasniqi (links) und Patrick Gottwald sind auch in den Pausen heiß auf Schach.