Dritte unterliegt 3:5

Neuerdings mit Kojak-Frisur: Konstantin Scheuermann

Ohne Kapitän Sascha Schmidt hat die dritte Mannschaft der Rochade Kuppenheim sich wacker geschlagen – aber gegen die sehr stark angetretenen Hausherren von Iffezheim II doch das Nachsehen gehabt. Mit 3:5 unterlag das Bezirksklassen-Team und weist nun wie die beiden anderen Rochade-Mannschaften 2:2 Punkte auf. An den vorderen fünf Brettern verzeichnete die Schachgemeinschaft sogar ein Übergewicht. Kai Götzmann und vor allem Konstantin Scheuermann trotzten den nominell deutlich überlegenen Harald Bernrader-Hauns und Marc Wernert, der mit 1911 DWZ rund 330 Ratingpunkte mehr aufweist als Scheuermann. Waldemar Schlangen und Jan Prok siegten gar an den Brettern drei und fünf. An dem dazwischen zog Gerhard Gorges nach langer Gegenwehr den Kürzeren. Den Ausschlag gaben die hinteren Positionen zugunsten der Iffezheimer: Altmeister Fritz Kolb konnte nicht an seine sehr guten Ergebnisse der vergangenen Jahre anknüpfen und unterlag ebenso wie Nachwuchshoffnung Fabio Ewald und Armin Schleser. Alle drei hatten es allerdings auch mit deutlich höher klassifizierten Kontrahenten zu tun.

    SC Iffezheim   2 1617     SGR Kuppenheim 3 1458 5 3 5.83
1 9 Bernrader-Hauns,Harald 1865   22 Götzmann,Kai 1778 ½ ½ 0.62
2 10 Wernert,Marc 1911   25 Scheuermann,Konstantin 1583 ½ ½ 0.88
3 15 Baumstark,Dirk 1614   27 Schlangen,Waldemar 1607 0 1 0.51
4 19 Jercic,Mladenko 1628   31 Gorges,Gerhard 1526 1 0 0.64
5 20 Haas,Marcus 1493   33 Probka,Jakiv 1530 0 1 0.45
6 22 Wetzel,Thomas 1511   40 Kolb,Fritz 1325 1 0 0.74
7 24 Manz,Lennart 1546   45 Ewald,Fabio 859 1 0 0.99
8 26 Hertweck,Manfred 1367   47 Schleser,Armin   1 0 1.00