Rochade müht sich zu 4,5:3,5-Sieg über Baden-Baden IV

Verbandsligadebut mit Bravour: Jannik Lorenz

Von Hartmut Metz
Erhebliche Personalprobleme haben der Rochade Kuppenheim den Saisonstart vermiest. Drei Mann- schaften kamen geschwächt unter die Räder – lediglich die Erste in der Verbandsliga Süd trotzte dem negativen Trend. Die Schachgemeinschaft schlug auch ohne die beiden Topleute Jean-Luc Roos und Hubert Schuh die OSG Baden-Baden IV mit 4,5:3,5. Ein Erfolg, denn das Verbandsliga-Team des deutschen Meisters hatte IM Rolf Schlindwein am ersten Brett sitzen und war im Durchschnitt an jedem Brett 50 DWZ besser besetzt. Nicht weh taten sich aber zunächst Markus Merklinger und der ehemalige Kuppenheimer Jürgen Gersinska. Nach ihrem Eröffnungsvarianten-Duell untersuchten sie die Folgen der Stellung ausgiebig auf dem Analysebrett. Aufregender ging es an verschiedenen Brettern zu: J+J verzeichneten auf Kuppenheimer Seite schöne Vorteile: Joachim Kick bestätigte auch gegen Dirk Becker seine Eröffnungsdominanz und stand nach frühem Damentausch deutlich überlegen. Jannik Lorenz verpasste Stefan Niessen einen isolierten Doppelbauern auf der f-Linie, zu dem sich auch noch ein isolierter d-Bauern gesellte – im höheren Sinne schien die Partie gelaufen. Dafür stand Michael Lorenz unangenehm in der Defensive gegen Thomas Bittner. Überdies verdarb Günther Tammert sein interessantes Eröffnungsexperiment, weil er zwei Zwischenzüge von Wladimir Schulz nicht auf der Rechnung hatte. Für die Hausherren sprach noch die sich früh abzeichnende Zeitnot von Joshua Hager gegen Velimir Kresovic an Brett zwei. Jochen Klumpp und Hartmut Metz hatten derweil mit Schwarz gegen den deutschen U12-Meister Julian Martin beziehungsweise Schlindwein ausgeglichen.
Fortan entwickelte sich das Duell weniger im Sinne der Rochade: Jannik Lorenz patzte einen Bauern ein und stand im Turmendspiel mit dem Rücken zur Wand. Michael Lorenz ließ sich im schwierigen Doppelturm-Endspiel gar einzügig von Bittner matt setzen! Zudem zeichnete sich ab, dass der erbitterte Widerstand von Tammert gegen Schulz vergebens sein wird. Allein der Anschlusstreffer von Kick machte dem einheimischen Anhang Hoffnung. Zudem überspielte Metz dank des Angebots eines vergifteten Bauern, der nach mehreren feinen Zügen eine Figur gekostet hätte, Schlindwein – doch als der wehrlos war und sich schon überlegte, ob er aufgibt, wickelte der Kuppenheimer „nur“ in ein gewonnenes Endspiel mittels Damenopfer und anschließendem Rückgewinn durch eine Springergabel ab. Dabei hätte der völlig wehrlose weiße König auf h3 das Zeitliche segnen müssen … Weitere Dramen spielten sich bei Kresovic und Klumpp ab. Letzterer opferte einen Bauern, hatte aber dank des Läuferpaars ausreichende Kompensation. Als Martin seinen König unmerklich entblößte, setzte Klumpp diesen mit Dame und Läufer hübsch matt. Dafür verlor Kresovic völlig die Kontrolle und mehrere Bauern in Hagers Zeitnot.
Beim daraus resultierenden 2,5:3,5 bestand lediglich noch Hoffnung auf ein 4:4. Nach zäher Verteidigung rettete das größte Rochade-Talent Jannik Lorenz aber nicht nur einen halben Zähler, sondern er schlug den zu vehement auf Sieg spielenden Stefan Niessen. Im Turm-Endspiel marschierte der verbliebene h-Bauer zur Dame. Am Spitzenbrett war Metz einen Moment unachtsam, was Schlindwein mit seiner letzten Falle nutzte: Nach Annahme seines Qualitätsopfers wäre sein b-Bauer von b5 unaufhaltsam zur Dame gegangen. Metz hatte jedoch Glück in der Stellung, musste den Turm nicht nehmen und konnte mit zahlreichen genauen Zügen das Endspiel mit Mehrbauer eben „erneut“ gewinnen. Das gelang nach 60 Zügen zum glücklichen 4,5:3,5.

    SGR Kuppenheim (A) 2058     OSG Baden-Baden 4 2114 3.39
1 2 Metz,Hartmut 2251   39 Schlindwein,Rolf 2367 1 0 0.34
2 6 Kresovic,Velimir 2115   54 Hager,Joshua Aarash 2137 0 1 0.47
3 7 Tammert,Günther 2141   57 Schulz,Vladimir 2114 0 1 0.54
4 8 Kick,Joachim 2032   58 Becker,Dirk 2092 1 0 0.42
5 9 Klumpp,Jochen 2067   59 Martin,Julian 2115 1 0 0.43
6 10 Merklinger,Markus 2012   62 Gersinska,Jürgen 2075 ½ ½ 0.41
7 13 Lorenz,Michael 1930   64 Bittner,Thomas 2066 0 1 0.32
8 16 Lorenz,Jannik 1914   72 Niessen,Stefan,Dr. 1945 1 0 0.46