Kuppenheimer bei deutscher Meisterschaft in Lübeck an Position 12 gesetzt

Hartmut Metz beim Schachfestival Basel im Januar 2016

Die deutschen Einzel-Meisterschaften in Lübeck beginnen am Freitag, 21. Oktober. Erstmals ist mit Hartmut Metz ein Kuppenheimer dabei! Im Vorjahr wurde er badischer Vizemeister, hatte aber im Stichkampf mit dem punktgleichen Amadeus Eisenbeiser und Hajo Vatter nur den den scheinbar undankbaren zweiten Rang belegt. Doch so undankbar war dieser gar nicht, kristallisierte sich heraus: Champion Roland Schmaltz (OSG Baden-Baden) verzichtete ebenso auf eine Teilnahme wie der Buchener IM Eisenbeiser. „Ich opfere keinen Urlaub, wenn es keinen Preisfonds gibt“, erklärte Rochade-Trainer Schmaltz. Andere Profis sahen es genauso, weshalb die Meisterschaft so schlecht wie selten besetzt ist. Der Durchschnitt der 26 Teilnehmer liegt derzeit bei 2274 Elo. Ein Vorwurf ist den Lübeckern als Ausrichter sicher nicht zu machen. Sie retteten die DM und sorgen im Holiday Inn dafür, dass die traditionsreiche Meisterschaft 2016 nicht ausfällt. Metz steht auf Position zwölf der Setzliste. Mit 2334 Elo und den 50 Elo, die er zuletzt bei zwei Turnieren im Sommer einstellte, wäre er gar unter den ersten sechs, sieben Topspielern zu finden gewesen. „Ein Platz in den Top Ten ist mein Ziel. Das ist mit einer guten Leistung angesichts der Dichte des Feldes möglich“, glaubt der Kuppenheimer und fügt mit einem Augenzwinkern lakonisch an, „26. bin ich ja schon mal in Deutschland …“ Haushoher Favorit ist der frühere Schach-„Prinz“ Rasmus Svane (Hamburger SK).
Im Vorjahr belegte er beim nationalen Titelwettstreit Platz drei. Der Großmeister mit 2552 Elo rangiert weit vor allen anderen Spielern in Lübeck. Auf Position zwei folgt der aktuelle badische Meister 2016, IM Alexander Gasthofer (2437 Elo). Mit Sergej Kalinitschew (SC Kreuzberg/2405) ist nur noch ein zweiter GM am Start. Gegen Topfavorit Svane remisierte Metz in einer spektakulären Partie beim Grenke-Open im April in Karlsruhe. Nachstehend die Analyse des Kuppenheimers.

Partie online:

pgn-Download

Infos und Live-Partie-Übertragungen finden sich auf der Webseite des früheren Bundesliga-Spitzenklubs Lübecker SV von 1873