Metz setzt sich im Pokal gegen Bruno Reck durch

31…Txa2 0:1 Nach 32.Dxa2 Sf3+ 33.Kf2 Dxh2+ 34.Kxf3 Dxa2 hat Weiß zu viel Material eingebüßt

Hartmut Metz steht in Runde drei des mittelbadischen Pokals. Der Rekordsieger bezwang in einer vorgezogenen Partie mit Schwarz Bruno Reck. Der Weitenunger geriet nach drei Leichtfiguren-Abtäuschen in ein miserables Endspiel. Die weißen Felder- schwächen nutzte Metz dann aber schnell taktisch aus und musste nicht das Endspiel kneten.
Schwarz am Zug gewinnt. Das zweite Duell zwischen der Rochade und den Weitenungern sollte auch gleichzeitig ausgetragen werden – zeitlich passte es Jochen Klumpp aber nun doch nicht. Er trifft daher demnächst auf Wolfgang Bodemer.