Schach-Weltmeister stimmt eigene Leistung in Wijk aan Zee missmutig

Caruana – Vachier-Lagrave: Schwarz beseitigt den letzten Zweifel am raschen Sieg (seinerseits)

Von Hartmut Metz
Das nächste Mal versuche ich, ein glücklicheres Gesicht zu machen!“, verspricht Magnus Carlsen grinsend und schiebt nach, „aber jetzt bin ich halt so.“ Der Schach-Weltmeister hatte soeben zum vierten Mal die A-Gruppe in Wijk aan Zee gewonnen – doch wie anno 2010 bei seiner Schlussrunden-Niederlage schlug dem Norweger die letzte Partie aufs Gemüt. Missmutig analysierte Carlsen seine Partie gegen Ivan Saric. Diesmal verlor er zwar nicht wie 2014 bei der Schach-Olympiade im heimischen Tromsø gegen den Kroaten, aber das Remis mit Weiß verbesserte die Laune des 24-Jährigen kaum. „Ich habe die ersten drei Runden und die letzten vier schlecht gespielt – glücklicher- weise gewann ich dazwischen alles“, gab sich der Weltranglistenerste trotz seiner sechs Siege selbst- kritisch. Die 9:4 Punkte genügten, um einen halben Zähler vor Maxime Vachier-Lagrave (Frankreich), dem Holländer Anish Giri, Wesley So (Philippinen) und dem Chinesen Ding Liren über die Ziellinie zu gehen. Obwohl Fabiano Caruana durch seine Niederlage gegen Vachier-Lagrave in der Schlussrunde mit sieben Punkten noch hinter den Ukrainer Wassili Iwantschuk (7,5) zurückfiel, will Carlsen diesen sechsten Platz nicht „überbewerten“.
Der italienische Weltranglistenzweite „bleibt mein stärkster Gegner“, betont er vor der Neuauflage des Duells beim Weltklasse-Turnier ab Montag in Baden-Baden. Dass mit Giri, So, Ding und Vachier-Lagrave weitere Großmeister aus seiner Generation nachdrängen, sieht der Weltranglistenerste also noch gelassen.

W: Caruana S: Vachier Lagrave
1.e4 c5 2.Sf3 d6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sc3 a6 6.h3 e5 7.Sde2 h5 8.g3 Le6 Vier Runden zuvor bevorzugte Weltmeisterin Hou Yifan gegen Caruana Le7 9.Lg2 b5 10.Sd5 Sbd7 11.Sxe7 Dxe7 12.Lg5 Lb7 13.Sc3 De6 14.a3 0–0 15.0–0 Tfc8 16.Te1 Tab8 17.Te2 Sb6 18.De1 Sc4 19.Lc1 Sb6 20.b3 Sbd7 21.h4 d5 22.exd5 Sxd5 23.Se4 S5f6 24.Sxf6+ Dxf6 25.Lg5 Df5 26.Lxb7 Txb7 27.Da5 Tbc7 28.Dxa6 Txc2 29.Le3 Sf6 30.Dxb5 Sg4 31.Tf1 Txe2 32.Dxe2 Tc2 33.Dd1 Tb2 34.Lc5 e4 35.Ld4 Ta2 36.a4 Kh7 37.b4 Ta3 38.a5 Tf3 39.Db1 Td3 40.Db2 Dd5 41.Lc5 Se5 42.Le3 Sf3+ 43.Kg2 f5 44.Tc1 f4 45.Tc7 Sxh4+ 46.gxh4 f3+ 47.Kg3 Dd6+ 48.Lf4 Dg6+ 49.Lg5 Dd6+ mit Remisschluss. 9.Lg2 Sbd7 10.a4 Beliebter ist an dieser Stelle 10.Lg5 b5 11.0–0 Le7. Le7 Tc8 spielte Vachier-Lagrave anno 2011 in Hoogeveen gegen Judit Polgar. 11.Le3 Sb6 12.Lg5 Le7 13.b3 h4 14.Lxh4 Txh4 15.gxh4 Sh5 16.Lf3 Sf4 17.Lg4 Lxh4 18.Sxf4 exf4 19.Sd5 Lxd5 20.exd5 Tc3 21.Kf1 Dc7 22.a5 Dc5 23.De1+ Te3 24.Dd2 Sxd5 25.c4 Td3 26.De2+ Te3 27.Dc2 Sb4 28.Dd2 Lxf2 29.Dxf2 Sd3 30.Dd2 f3 31.Th2 De5 32.Td1 Kf8 33.Tf2 Sxf2 34.Dxf2 De4 35.Dd2 Kg8 36.Dxd6 g6 37.Dd8+ Kh7 38.Df6 Td3 39.Dxf7+ Kh6 40.Df8+ Kh7 41.Te1 Td1 42.Df7+ Kh6 43.Df8+ Kh7 44.Df7+ Kh6 remis. 11.0–0 Tc8 Mit Weiß hat Vachier-Lagrave vor zwei Jahren in Loo gegen den mit 2518 Elo deutlich schwächeren Marat Makarow (Elo 2518) nach Dc7 nur remisiert: 12.Le3 Tc8 13.a5 0–0 14.b3 Tfe8 15.Ta2 Lf8 16.Sd5 Lxd5 17.exd5 e4 18.c4 g6 19.Sc3 Lg7 20.Db1 Sc5 21.Ld4 Dd8 22.Te2 h4 23.g4 Sh7 24.Lxg7 Kxg7 25.b4 Sd3 26.Txe4 Se5 27.c5 Sf6 28.Te3 dxc5 29.Tfe1 cxb4 30.Dxb4 Sd3 31.Txe8 Sxb4 32.Txd8 Txd8 33.Tb1 Sd3 34.Txb7 Sf4 35.g5 S6xd5 36.Sxd5 Sxg2 37.Sf6 Sf4 38.Kh2 Se6 39.Tb6 Sxg5 40.Txa6 Td3 41.Tb6 Txh3+ 42.Kg2 Ta3 43.a6 Se6 44.Se8+ Kf8 45.Sd6 Sc5 46.Tb8+ Kg7 47.Se8+ Kh6 48.Sc7 Ta2 49.Tb4 g5 50.Tb6+ Kh5 51.Se8 Sxa6 52.Sf6+ Kg6 53.Se4+ Kf5 54.Sd6+ Kg4 55.Sxf7 h3+ 56.Kg1 Sc5 57.Tb4+ Kh5 58.Se5 h2+ 59.Kxh2 Txf2+ 60.Kg3 Tc2 61.Tc4 1/2. 12.Le3 Sb6 Die neue Idee: Schwarz möchte unter allen Umständen zum befreienden Vorstoß d5 kommen. Eine wilde Fernschach-Partie endete dagegen wie folgt: 12…0–0 13.a5 Te8 14.Dd2 Tc7 15.f4 Lc4 16.Tfd1 Dc8 17.f5 d5 18.exd5 Ld6 19.Te1 Sc5 20.g4 hxg4 21.hxg4 Sxg4 22.Sg3 Lb5 23.Lg5 Sa4 24.Sce4 Lc5+ 25.Sxc5 Txc5 26.Se4 Txc2 27.Dd1 Txg2+ 28.Kxg2 Dxf5 29.Txa4 f6 30.Ld2 Dh5 31.Th1 Dg6 32.Sg3 f5 33.Txg4 fxg4 34.Te1 Df7 35.Lc3 Tf8 36.Dd2 1:0 zwischen Riccio,E (2477) und Kotlyanskiy,E (2565) FICGS Email 2010. 13.b3 d5 14.Lxb6 14.a5?! kontert Schwarz mit d4! und leichtem Vorteil. Dxb6 15.Sxd5 Sxd5 16.exd5 Ld7 17.c4 Bei 17.Dd3 f5 befindet sich die Stellung ebenso im dynamischen Gleichgewicht. Für den geopferten Bauern dominiert der Nachziehende auf den schwarzen Feldern. Dd6 h4 ist nicht besser. 18.g4 0–0 (f5 19.gxf5 Lxf5 20.Sc3 Dg6 21.Df3 0–0 22.Se4! und Weiß steht etwas besser) 19.Sc3 Lc5 20.a5 Dg6 21.Sa4 Ld4 22.Sb6 Lxb6 23.axb6 Dxb6 24.Te1 f5!? 25.d6 e4 26.Ta2 Tf6 27.gxf5 Txd6 28.Td2 Txd2 29.Dxd2 Lxf5 30.Dd5+ De6 31.Dxe6+ Lxe6 32.Txe4 Kf7 33.Txh4. 18.a5 f5 19.Dd3 19.h4?! hat g5 zur Folge: 20.hxg5 Lxg5 21.f4 Lf6 22.fxe5 Lxe5 23.De1! h4! und Schwarz greift an. 23…Lxa1 24.Dxa1 Tg8 25.Dd4 führt zu einer unklaren Stellung mit beiderseitigen Chancen. Schwarz hat zwar die Qualität mehr – doch der offen stehende König schwebt immer in Gefahr. h4 20.g4?! 20.Tab1 e4 21.De3 0–0 22.Kh1 hxg3 23.fxg3 Tf6 ist passiv für Weiß, weil er die Bauern nicht nach vorne schieben kann am Damenflügel – aber doch weniger gefährlich als der Bauernzug. 0–0?! fxg4! 21.Sc3 0–0 22.Se4 Dg6 23.Kh2 Lb4 verspricht Vachier-Lagrave wohl mehr. 21.Sc3? Nach dem ungenauen Zug von Schwarz war nun Zeit für 21.gxf5 Lxf5 22.Dd2 Dg6 23.Kh1 mit Ausgleich. e4 22.De3 Ld8! Plant brachial Lc7 nebst Dh2 matt. 23.Lxe4! Caruana beseitigt die Bauernlawine radikal und hofft, mit drei Bauern genügend Kompensation zu erhalten. 23.Tfd1 Lc7 24.Kf1 Dh2 25.d6 Der einzige noch spielbare Zug. (25.Ta2? verliert kampflos: f4! 26.Dxe4 f3 27.Lxf3 Dxh3+ 28.Lg2 Dxc3) Lxd6 26.Txd6 Dxd6 27.Td1 De7 28.Sd5 Df7 29.gxf5 Lxf5 30.Kg1 Tce8. fxe4 24.Sxe4 Df4 Der Franzose fackelt nicht lange und sieht gute Chancen für sich im Endspiel, da der schwarze Läufer dominant bleiben wird. 25.Dxf4 Txf4 26.f3 26.Sd6!? Tc7 27.Tae1 Kf8 28.Te5 Tf6 29.Se4 Tf3 30.Te1 Txh3 31.Sd6 Kg8 32.Te8+ Lxe8 33.Txe8+ Kh7 34.Txd8 Txb3 35.Kg2 und Weiß kämpft noch in merklich schlechterer Stellung. Le7 27.Kf2 Tcf8 28.Ke3 28.Kg2 ist weniger riskant. Im offenen Feld gerät der König ins Visier der schwarzen Figuren. Le8 29.c5? Weiß sollte geduldig abwarten mit 29.Ke2. Lb5! 30.b4 30.Tf2? scheitert an Txe4+! 31.fxe4 (oder 31.Kxe4 Lxc5 32.Td2 Te8+ 33.Kf5 Le3 34.Tdd1 Ld7+ 35.Kg6 Te5 36.Td3 Tg5 matt) Lxc5+ 32.Kd2 Txf2+.

Txe4+! Lxf1 31.Txf1 reicht ebenso zum vollen Punkt. 31.Kxe4 Te8! Der König kommt nirgends gut aus der Schusslinie. 32.Kf4 32.Tfe1 Lxc5+ 33.Kf4 Tf8+ 34.Kg5 Lxb4 35.Ted1 (35.f4 Lc3 36.Kxh4 Txf4 und Schwarz hat nach dem Nehmen eines Turms eine Mehrfigur) Le7+ 36.Kh5 Le8 matt. g5+ 33.Kf5 Kf7 34.Tfe1 Erlaubt ein schönes Mattfinale. 34.Tad1 ist hoffnungslos: Lf6 35.Tfe1 Ld3+ 36.Txd3 Txe1 37.f4 Tf1 38.Ke4 Txf4+ 39.Ke3 Txb4. Ld3+ 35.Te4

Lf6! 0:1. Caruana gab auf wegen 36.Tae1 Te5 matt.

Partie online:

pgn-Download