„Theorieweltmeister“ in Angriffs- laune: Joachim Kick

Müheloser Sieg über Vimbuch / Iffezheim siegt ebenso 4:0
Von Hartmut Metz
Die Rochade Kuppenheim hat einmal mehr das Endspiel im Bezirkspokal erreicht. In Vimbuch setzte sich der Titelverteidiger in der Vorschlussrunde des KO-Wettbewerbs deutlich mit 4:0 durch. Glatt lief es auch für Iffezheim, das überraschend den Verbandsligisten Hörden ebenso in dieser Höhe ausstach und nun im Finale wartet. Für die Kuppenheimer Führung sorgte Velimir Kresovic. Andreas Schmied agierte etwas zu sorglos gegen einen schwarzen Freibauern auf c2 – nach einem Damenopfer auf c1 und nachfolgendem zweiten Turmgewinn ging der Bauer durch und Vimbuchs Nummer zwei streckte die Waffen. Wechselhaft verlief die Partie von Michael Lorenz – gleichwohl stand der Kuppenheimer wohl immer gegen Hans-Joachim Jordan auf Gewinn. Das galt auch noch, als er eine Figur „einstellte“, doch Glück in der Stellung hatte: Seine Schwerfiguren konnten danach den schwarzen König erlegen oder hätten zu viel Material zurückgewonnen. Sehr überzeugend spielte Joachim Kick. Der Mannschaftskapitän ließ Heinrich Herrmann keine Chance und bekam überwältigenden Angriff. Der kostete an Brett drei zu viel Material.
Mit Abstand am längsten spielte Hartmut Metz. Gegen Jochen Reith hatte er zwar eine deutlich überlegene Stellung, die bequem zu kneten war. Vimbuchs Spitzenspieler verteidigte sich jedoch äußerst präzise und ließ in der ersten Zeitnot nichts zu. Als seine letzten zwei Minuten der dritten Stunde anbrachen, war Reith jedoch nicht mehr Herr der Lage und Metz sammelte nach fünfeinhalb Stunden das Material ein. Kurz vor Reiths Zeitüberschreitung setzten Turm und Läufer zum 4:0 matt.

    SV Vimbuch 1883     SGR Kuppenheim 2080 0 4 1.03
1 2 Reith,Jochen 1976   6 Metz,Hartmut 2274 0 1 0.15
2 3 Schmied,Andreas 1986   7 Kresovic,Velimir 2135 0 1 0.30
3 5 Herrmann,Heinrich 1813   9 Kick,Joachim 2089 0 1 0.17
4 8 Jordan,Hans-Jo.,Dr. 1755   13 Lorenz,Michael 1820 0 1 0.41