Überraschender 2,5:1,5-Erfolg über stärkere Baden-Badener / Fulminanter Matt-Angriff von Wist

Turbulentes Remis nach 16 Zügen: Hubert Schuh

Es war tatsächlich so: Magnus Carlsen spielte lieber den WM-Auftakt in New York gegen Sergej Karjakin als das Baden-Badener Pokal-Match in Kuppenheim! Ohne den Weltmeister hatte die Rochade im Bezirks-Klassiker natürlich bessere Chancen – und nutzte die, obwohl der Bundesligist noch immer nominell deutlich besser aufgestellt war. Fast 150 DWZ Unterschied lagen im Achtelfinale des Bezirkspokal zwischen den Gastgebern und den Kurstädtern, die im Schnitt ein Rating von 2147 aufwiesen. Das lag vor allem am Spitzenbrett, das Großmeister Roland Schmaltz einnahm. Weil die Rochade das zufällig im Vorfeld hatte läuten hören, bot man für die Erkrankten und Ausgefallenen (von Velimir Kresovic über Jochen Klumpp bis Joachim Kick) Daniel Held auf. Der Nachwuchsmann übernahm tapfer das erste Brett und stand im 24. Zug vor dem undeckbaren Matt gegen Schmaltz. Obwohl nun Hubert Schuh mit Neu-Bundesligaspieler Julian Martin auf Augenhöhe verkehrt und Hartmut Metz und Alexander Wist an den Brettern dahinter stärker einzustufen waren, sah es schlecht aus:
Schuh hatte bei einer Kombination die raffinierte tiefsinnige Falle von Martin, der einen weißen Läufer auf a8 einsperrte, nicht bedacht. Das OSG-Talent setzte jedoch falsch fort, so dass der Kuppenheimer nah am Ausgleich war. Nach der Remisofferte im 16. Zug überlegte Schuh sehr lange – und nahm an, als klar war, dass die hinteren Bretter gewinnen.
Metz bekam rasch die angenehmer zu spielende Stellung gegen Vladimir Schulz. Der übersah in Zeitnot eine Kombination, die Schwarz auch noch weiter schlecht fortsetzte, so dass der Kuppenheimer drei Bauern mehr hatte. Der Rest war einfach. Alexander Wist stand gegen Anton Graf zunächst nicht allzu gut – doch mehrere Ungenauigkeiten des Baden-Badeners in aufkommender Zeitnot nutzte er zu einem fulminanten Angriff. Nach einem Figurenopfer von Weiß hatte Wist leichtes Spiel und vollstreckte im Angriff zum Ausgleich. Das 2,5:1,5 durch Metz ließ nicht mehr lange auf sich warten.

    SGR Kuppenheim 2003     OSG Baden-Baden 2147 1.92
1 26 Held,Daniel 1551   22 Schmaltz,Roland 2439 0 1 0.00
2 3 Schuh,Hubert 2240   52 Martin,Julian 2226 ½ ½ 0.52
3 2 Metz,Hartmut 2210   61 Schulz,Vladimir 2111 1 0 0.64
4 13 Wist,Alexander 2011   92 Graf,Anton,Dr. 1810 1 0 0.76