Doppelsieg der Rochade durch Maurice Kraus

Ötigheims Vorsitzender Marcus Wormuth und Bezirksturnierleiter Bernhard Ast überreichen Rouven Wieser den Pokal für den U8-Sieger.

Bei den Jugendeinzelmeisterschaften in Ötigheim hat die Nachwuchsarbeit der Rochade-Trainer Thomas Braun und Ralf Gantner Früchte getragen: In der U8 durfte Kuppenheim sogar einen Doppelerfolg feiern! Rouven Wieser gewann in dem doppelrundigen Turnier alle zwölf Partien – ein wirklich ungewöhnlicher Fall für so junge Kinder, weil doch immer wieder Schnitzer unterlaufen. Maurice Kraus holte neun Punkte und wurde souverän Vizemeister vor Dzehm Mestan (Ottenhöfen) und dem Ötigheimer Raphael Kölmel (beide 7). In der U12 starteten Lars Borgmann und Louis Wunsch. Letzterer begeisterte Braun vor allem in der vorletzten Runde. In dieser schlug sein Schützling die bereits sehr starke Anna Schneider. Sie hat für ihr Alter bereits eine beachtliche Ratingzahl von knapp 1500 DWZ. „Eine super Partie“, kommentierte Braun. Wunsch belegte Rang neun mit 7:6 Punkten. „Lars Borgmann zeigte ebenfalls verbesserte Anlagen und ging am zweiten Tag konzentrierter zu Werke“, freute sich sein Trainer über 3,5 Zähler, die Rang 16 unter 18 Teilnehmern bedeuteten.
Daniel Held zählte in der U16 und U18, die gemeinsam spielte, zu den Favoriten. In der letzten Runde patzte der Rochade-Turnierleiter aber früh eine Figur ein und fiel so auf Rang neun zurück. Mit einem Sieg wäre Held auf die Medaillenplätze vorgestoßen mit 3,5 Punkten.

Rouven Wieser (links) in Aktion.

Bei der Siegerehrung stehen Rouven Wieser (roter Pullover) und Maurice Kraus (blauer Pullover) im Mittelpunkt.

Tabellen/Ergebnisse
U16/U18 | U14 | U12 | U10 | U8

Bildergalerie
DWZ-Auswertung – U16/U18 | DWZ-Auswertung – U14