Blick in den Musiksaal des ‚Alten Rathauses‘ in Lichtental – am Spitzenbrett (vorne) IM Oswald Gschnitzer (li) vs. GM Roland Schmaltz

Rochade-Trainer badischer Blitz-Vizemeister hinter Heimann
Von Hartmut Metz
Bei der badischen Blitzmeisterschaft in Lichtental hat Velimir Kresovic nur den 26. Platz belegt. Der Kuppenheimer holte in 33 Runden zwölf Punkte. Wie so oft geriet der Angriffsspieler bei der Suche nach einem Matt statt nach einem passablen Zug in Zeitnot – und verlor so durch Zeitüberschreitung noch manchen Punkt, etwa in haushoher Gewinnstellung gegen den drittplatzierten Christian Maier (Untergrombach/28). Eine Endplatzierung zwischen den beiden Iffezheimern Jörg Eiler (13) und Ramadan Raka (10) war die Folge. Hussain Chaltchi bekam einen Freiplatz bewilligt. Der Vizepräsident der Rochade hatte jedoch wenige Chancen auf Zählbares und wurde mit zwei Punkten 33. im 34er-Feld. Rochade-Trainer Roland Schmaltz lag genau auf der anderen Hälfte des Tableaus: Die frühere Bullet-Legende sammelte 29 Zähler. Auf die kam auch sein Baden-Badener Vereinskamerad Andreas Heimann. Weil „Hawkeye“ jedoch gegen alle aus den Top 4 verlor und zudem Max Scherer (Dreisamtal/Rang 9) gratulieren musste, wies Heimann die deutlich bessere Sonneborne-Berger-Wertung auf und wurde badischer Blitzmeister. Bei der deutschen Meisterschaft hat Schmaltz aber sicher die Chance zur Revanche.