SG Hörden/Kuppenheim bezwingt starke Lahrer 3:1

„Spielt wie ein Professor“, lobt Velimir über den Hördener Mannschafts- kameraden Gerd Merkel und hat bei dessen 4 Punkten aus 4 Partien Wahrscheinlich recht…

Das Senioren-Team der Spielgemeinschaft aus Hörden und Kuppenheim steht im badischen Viertelfinale. Der mittelbadische Meister bezwang den SK Lahr mit 3:1. Die Ortenauer waren sogar minimal stärker aufgestellt als der Gastgeber – allerdings hatte Hörden/Kuppenheim an den ersten Brettern jeweils deutliche DWZ-Vorteile. Dafür fiel Jan Prok (1520) an Brett vier gegen Joachim Stulz (1871) weit ab. Der Kuppenheimer verlor auch. Die drei anderen Bretter gingen aber durchweg an Hörden/Kuppenheim: Jean-Luc Roos bezwang an vorderster Front Peter Hurst. Velimir Kresovic inszenierte gegen Berthold Kopp einen entscheidenden Angriff. Zudem überzeugte Gerd Merkel an Brett drei gegen Klaus Schuler. „Er hat gespielt wie ein Professor“, lobte Kresovic seinen Mannschaftskameraden. Nach den bisherigen Ergebnissen und Aufstellungen zu schließen, sind Eppingen und Heidelberg-Handschuhsheim die Favoriten. In Bestbesetzung kann Hörden/Kuppenheim jedoch auch diese hohen Hürden nehmen.

    SF Hörden/SGEM Kuppenheim 1990     SK Lahr 1996 3 1 2.05
1 1 Roos,Jean-Luc 2224   2 Hurst,Peter 2040 1 0 0.74
2 2 Kresovic,Velimir 2177   1 Kopp,Berthold 2084 1 0 0.63
3 3 Merkel,Gerd 2038   3 Schuler,Klaus 1990 1 0 0.57
4 9 Probka,Jakiv 1520   5 Stulz,Joachim 1871 0 1 0.11