Michael Waschek (re.) – Carsten Siegmann: Nomen (non) est Omen

Nur mit wenig Ruhm bekleckerte sich der Rochade-Achter römisch III in der zweiten Runde der mittelbadischen Bezirksklasse gegen die Ordnungs- ziffer II aus Sasbach. Bereits nach 14 Zügen und einer halben Stunde Spielzeit war der Zeilenschreiber mit dem Latein im Evans-Gambit seines Kontrahenten an Brett 5 am Ende. Kaum besser aus der Eröffnung kamen die Bretter 7 und 8, während Jürgen Biskup am Spitzenbrett die Chance zum schnellen Remis in ausgeglichener Position ergriff. Die weitere Punkteteilung durch Rolf Hoppenworth (Brett 4) bei Minusbauer ließ das Hoffnungbarometer auf Zählbares im Sinne des Mannschaftskampfes an diesem Abend in den Keller fallen. Schon bald quittierten Yakiv Probka und Vereinschef Michael Waschek die unausweichlichen Niederlagen am hinteren Ende des Tableaus zum 1-4 aus Sicht der Gastgeber. Einzig Waldemar Schlangen an drei vermochte den Gegner mit Schwarz unter Druck zu setzen, bevorzugte jedoch – beim Blick auf die Nachbarbretter – den sicheren Remishafen gegenüber der „rauhen See“ einer Stellungsöffnung. Konstantin Scheuermann und Sascha Schmidt stemmten sich noch gegen die drohenden Niederlagen an Position 2 und 6, doch nur der Zweitgenannte nutzte eine gegnerische Unachtsamkeit zum Endstand von 2-6 durch „ewiges Schach“. (Gerhard Gorges)

    SGR Kuppenheim 3 1554     SF Sasbach 2 1635 2 6 3.11
1 23 Biskup,Jürgen 1677   13 Weingärtner,Simon 1712 ½ ½ 0.45
2 25 Scheuermann,Konstantin 1597   14 Stetter,Martin 1701 0 1 0.36
3 26 Schlangen,Waldemar 1583   16 Bubenhofer,Götz 1652 ½ ½ 0.40
4 27 Hoppenworth,Rolf 1685   17 Friedmann,Ewald 1694 ½ ½ 0.49
5 28 Gorges,Gerhard 1537   18 Huber,Thomas 1637 0 1 0.36
6 30 Schmidt,Sascha 1485   19 Meier,Alexander 1597 ½ ½ 0.35
7 32 Probka,Jakiv 1457   20 Talosch,Anton 1572 0 1 0.34
8 40 Waschek,Michael 1411   22 Siegmann,Carsten 1516 0 1 0.36