Die Schachfreunde Sasbach haben aus der Corona-Not ebenfalls eine Tugend gemacht. Statt Training im Vereinsheim wird nun eben online gespielt. Das Turnier am Karfreitag fand großen Anklang! 50 Spieler gingen an den Start. Aus Kuppenheim waren auch mindestens zwei Spieler dabei – Exaktes lässt sich nicht sagen, weil die meisten unter einem Nickname antraten. Jedenfalls hielten die Rochade-Talente Louis Wunsch und Rouven Wieser gut mit in dem starken Feld. Wunsch belegte Platz 36, Wieser kam knapp dahinter auf Rang 38. In 14 Partien verzeichnete Wunsch sechs Siege und acht Niederlagen. Sein jüngerer Vereinskollege verzeichnete fünf Erfolge und ein Remis.
Der Sieg ging erwartungsgemäß an die beiden Sasbacher Blitz-Asse Thilo Ehmann (Matrix12345) und Marco Riehle (FMRuediger1) und dem mit Klarnamen antretendem Ramadan Raka.

Eckart Plaul und Klaus Riehle organisierten den Wettbewerb auf LiChess. Es folgen weitere Turniere! Klaus Riehle schreibt dazu:
„Mit genau 50 Teilnehmern hat das Turnier gestern richtig Spaß gemacht. Ich habe viele positive Rückmeldungen erhalten. Besonders gefallen hat mir, dass die ganze Bandbreite zwischen 1000 und 2500 Wertungszahl abgedeckt war und somit für jede Spielstärke etwas dabei war. Das macht einfach mehr Spaß, als in einem Turnier mit zehn Spielern dreimal gegen den gleichen Spieler zu spielen. Wir haben uns dazu entschlossen, das Turnier in dieser Form fortzuführen. Das machen wir, solange es nachgefragt wird. Für Änderungswünsche sind wir offen. Bis dahin würden wir folgenden Rahmen setzen:

Blitzturniere immer Freitagabend.
Beginn 19:30 Uhr
Dauer 2 Stunden
Bedenkzeit 4 min + 2 sec je Zug

Zugang über die LiChess Seite der Schachfreunde Sasbach.
https://lichess.org/team/schachfreunde-sasbach-ev
Es kann jeder ohne Passwort beitreten. Dann einfach für das jeweilige Turnier anmelden – fertig. Man kann zum Beispiel auch nach Turnierbeginn später einsteigen oder früher aufhören, oder pausieren. Alles ist flexibel möglich.