Markus Merklinger hat knapp den Sieg beim April-Blitzcup verpasst. Ein „Osterei“ zu viel handelte er sich gleich am Anfang ein, als er in gewonnener Stellung gegen Hartmut Metz die Zeit überschritt. So hatte der FM die „Mümmelmannnase“ vorne an Gründonnerstag. Das doppelrundige Turnier schloss Metz mit 6/8 ab. Merklinger, der stark spielte, belegte mit 5,5 Zählern Platz zwei vor Günther Tammert. Das Blitz-Ass musste sich diesmal mit 5 Punkten bescheiden. Dahinter folgten Axel Aschenberg (2,5) und Hussain Chaltchi (1).