Kuppenheimer bezwingt Max Scherer im Blitz mit 2,5:1,5

„Unverdient“ im Halbfinale: Jochen Klumpp

Jochen Klumpp steht im Halbfinale des badischen Pokals. Der Kuppenheimer Schachspieler ertrotzte gegen Max Scherer ein Remis mit den weißen Steinen. Die Verlängerung mit Fünf- Minuten-Blitzpartien bescherte Klumpp einen 2,5:1,5-Sieg über den Favoriten vom Oberligisten Dreisamtal. „Eigentlich hat es keiner von uns verdient, in die nächste Runde zu kommen“, kommentierte der Kuppenheimer die Leistungen. Im langen Duell, das mit zwei nackten Königen endete, ließen beide Seiten Gewinnstellungen aus. In der Verlängerung ging Scherer mit Schwarz in Führung. Klumpp konnte noch durch Zeitüberschreitung ausgleichen. Nach einem Remis sorgte die Uhr im vierten Blitz-Vergleich erneut für die Entscheidung. Mit einem weiteren Sieg stünde der Pokal-Spezialist der Rochade erstmals im badischen Endspiel und wäre bereits für die deutsche Endrunde qualifiziert. In dieser spielt Klumpps Mannschaftskamerad, Hartmut Metz, ab Donnerstag in Wiesbaden.