Gutes Turnier in Böblingen

Ralf Großhans

Ralf Großhans kann mit seinem Turnier in Böblingen zufrieden sein. Mit 5,5/9 hat sich das Kuppenheimer Mitglied weiter in Richtung 2200 DWZ gepirscht – obwohl der Start mit drei Punkten aus fünf Runden bescheiden war. Ab Runde sechs lief es jedoch: Ein Remis gegen Sasbachs Spitzenspieler Maximilian Ruff und zwei Siege – darunter über FM Karol Mottuz mit „Kaffeehaus-Schach vom Feinsten“, wie Großhans ironisch anmerkt – hievten ihn auf 5,5/8. Den Sprung nach noch weiter vorne verhinderte der 16-jährige Chinese Xu Xiangyu (2390 Elo). Ralf kommentierte sämtliche Partien mit seiner Beteiligung (zum nachspielen).